Merkmale

Das Kärntner Blondvieh ist ein Zweinutzungsrind mit der Hauptnutzung Fleisch, Milch untergeordnet. Heute wird es vor allem als Mutterkuh geschätzt. Die wenigen Kühe, die noch unter Milchleistung stehen, zeigen mit einer Leistung von mehr als 5000 kg Milch je Laktation die weiter vorhandene Eignung zur Doppelnutzung. Die weiblichen Nachkommen werden Großteils als Zuchttiere nachgezogen, männliche Tiere, die nicht für die Zucht geeignet sind, werden meist als Einsteller oder direkt vom Bauernhof vermarktet. Die hohe Qualität und die Güte des Fleisches ist mittlerweile wieder bekannt und wird stark nachgefragt.

 

Statistik und Verbreitung

  • Österreich: 3.100 Tiere
  • Rassenanteil in Österreich: 0,16%

Das Kärntner Blondvieh ist mittlerweile außer in Kärnten auch in der Steiermark, Tirol und dem Burgenland vertreten. Es dürfte auch vereinzelte Schläge in Slowenien geben, diese werden aber nicht züchterisch betreut.

 

Zahlen

Ø Milchleistung: 5.257 kg – 4,20% F – 3,26% E (305 Tage)

Ø Fleischleistung:

Tagesgewichtzunahme (g)
200 Tage 365 Tage
M 1.119,20 966,4
W 1.033,80 877,3

Kontrollbetriebe (Herden): 123

Widerristhöhe (cm, Ø): 137

Gewicht (kg, Ø): 600

Rinder in Kontrollbetrieben: 2.283

Herdebuchkühe: 1.112